Schliessen
Zum Hauptinhalt springen

Weiterbildungskurs

Fachweiterbildung Notfallpflege

Gem. Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG)
Kurs-ID: 258
Jetzt bewerben Jetzt anmelden

Berufsbild

Notfallpflegende agieren in dynamischen und stressigen Situationen. Fachpflegekräfte schätzen dabei die Behandlungsdringlichkeit ein, leiten lebensrettende Maßnahmen eigenverantwortlich ein und überwachen kritisch kranke und verletzte Patientinnen und Patienten aller Altersgruppen.

Weiterbildungsinhalte

  • Berufliche Grundlagen zur Planung, Gestaltung und Reflexion von Entwicklungs- und Verbesserungsprozessen

  • Patientinnen und Patienten in der Notaufnahme ersteinschätzen, aufnehmen und begleiten

  • Abläufe in Notaufnahmen strukturieren, organisieren und gestalten

  • Patientinnen und Patienten mit akuten Diagnosen überwachen und versorgen

  • Patientinnen und Patienten mit akuten traumatologischen Ereignissen überwachen und versorgen

  • Patientinnen und Patienten in speziellen Notfallsituationen versorgen und begleiten

Aufbau der Weiterbildung

  • Modularer Aufbau (inkl. Modulprüfungen)

  • Theoretischer Blockunterricht (mind. 720 Stunden) mit Einheiten des selbstgesteuerten Lernens

  • Praxiseinsätze (u.a. in verschiedenen Notaufnahmen, der Intensiv- und Anästhesiepflege, im Rettungsdienst)

  • Abschlussprüfung (praktisch und mündlich)

Teilnahmebedingungen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, Altenpflege oder als Pflegefachfrau / -mann, Krankenschwester / -pfleger, Kinderkrankenschwester / -pfleger
  • Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung
  • Mindestens 6 Monate Berufserfahrung in der Notaufnahme vor Fachweiterbildungsbeginn
  • Zustimmung des Arbeitgebers zur Teilnahme an der Weiterbildung
  • Abgeschlossener Kooperations- und Weiterbildungsvertrag zwischen Arbeitgeber der Teilnehmenden und Hanse Institut - nähere Auskünfte hierzu durch die Leitung der Weiterbildung oder die Geschäftsführung des Hanse Instituts.
  • eigenständig verfasster Antrag zur Aufnahme in die Fachweiterbildung
  • Lebenslauf
  • beglaubigte Kopie des Zeugnisses und der Urkunde der Berufsbezeichnung
  • Nachweis über den Umfang der Beschäftigung (mindestens 85% empfohlen). Die Fachweiterbildung ist auf eine Vollzeittätigkeit (100%) berechnet. Bei einer Teilzeitbeschäftigung kann es zu einer Verlängerung der Weiterbildungsdauer führen.)

UNTERRICHTSBLOCKZEITEN

Zeitraum der Fachweiterbildung

Oktober 2024 – September 2026

Unterrichtsblock 1: 09. Sep. 2024 – 13. Sep. 2024

Unterrichtsblock 2: 21. Okt. 2024 – 25. Okt. 2024

Unterrichtsblock 3: 18. Nov. 2024 – 22.Nov. 2024

Unterrichtsblock 4: 16. Dez. 2024 – 20.Dez.2024

Weitere Informationen werden im Rahmen des Anmeldeprozesses bekannt gegeben.

Schwerpunkte

Berufliche Perspektiven

Als Expertin oder Experte in der Notfallpflege treffen Sie wichtige Entscheidungen in der Versorgung kritisch kranker Patientinnen und Patienten. Sie vertreten die Profession Pflege im Behandlungsteam, stellen eine evidenzbasierte Versorgung sicher und stehen Ihren Kolleginnen und Kollegen beratend zur Seite. Bezugspersonen bieten Sie kompetente Unterstützung zur Bewältigung der besonderen Lebenssituation. Sie begleiten aktiv Veränderungen in der Notfall-versorgung und entwickeln neue Strukturen und Prozesse.

Icon_Outline_Ausweis

Dozent/-in

Diverse
(Fachpflegekräfte, Mediziner/-innen, weitere Dozent/-innen)

Icon_Outline_Austausch

Kontaktperson

Timo Ulferts

Pädagogische Leitung der
Fachweiterbildung Notfallpflege

Tel.: +49 162 7689472

ulferts@hanse-institut-ol.de

Icon_Outline_Personengruppe

Teilnehmer/-innen

maximal 22 Teilnehmer/-innen

Icon_Outline_Standort

Veranstaltungsort

Hanse Institut Oldenburg – Bildung und Gesundheit gGmbH
Alter Stadthafen 6, 26122 Oldenburg
Icon_Outline_Euro

Kosten

auf Anfrage
Icon_Outline_Siegel

Fortbildungspunkte

Pflegende: 40 Punkte
Jetzt bewerben Jetzt anmelden