Schliessen
Zum Hauptinhalt springen

Fortbildungskurs

"Palliativ" - Wie hält man das bloß aus?

Betroffene, Angehörige, Professionelle und Ehrenamtliche in der Palliativversorgung

Termin: 26.08.2020 09:00 – 16:00 Uhr

Schnellinfos

  • 1-tägige Fortbildung für Pflegende,  Ärztinnen und Ärzte, Therapeutinnen und Therapeuten und weitere Interessierte
  • 8 Unterrichtsstunden

Kurzbeschreibung:

Was macht es mit einem, wenn man palliativ wird, ... ist, ... gemacht wird? Die eigentlichen Experten in Sachen Sterben, Tod und Trauer sind nicht wir als Professionelle, sondern die Palliativ-Patientinnen und Patienten, die Hospiz-Gäste und ihre Angehörigen.

Die Aufgabe von uns als Begleitenden ist es, diese Menschen zu unterstützen und ggf. zu befähigen, ihren EIGENEN ganz individuellen Weg zu finden und zu gehen. Wissenschaftliche und andere Erkenntnisse sowie Erfahrungen können hier lediglich Orientierung bieten, niemals aber ein "standardisiertes Sterbemanagement".

Teilnahmevoraussetzungen

Pflegende, Ärztinnen und Ärzte, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, Therapeutinnen und Therapeuten und weitere Berufsgruppen aus der palliativen Versorgung sowie Interessierte

Schwerpunkte

Inhalte der Veranstaltung:

  • Die Perspektive der Betroffenen
  • Wissenschaftliche und andere Erkenntnisse
  • Eigene Erfahrungen
  • Ressourcen und Strategien zum Umgang mit der palliative Situation
Icon_Outline_Ausweis

Dozent/-in

Dr. phil. Peter Lux

Gesundheits- und Krankenpfleger, Palliative Care

Dipl. Pflegewirt (FH), systemische Organisationsentwicklung

Icon_Outline_Personengruppe

Teilnehmer/-innen

maximal 15 Teilnehmer/-innen
15 Plätze frei

Icon_Outline_Standort

Veranstaltungsort

Hanse Institut Oldenburg - Bildung und Gesundheit gGmbH
Brandenburger Straße 21a, 26133 Oldenburg
Icon_Outline_Euro

Kosten

80 €
Icon_Outline_Siegel

Fortbildungspunkte

: 8 Punkte