Schliessen
Zum Hauptinhalt springen

Weiterbildungskurs

Weiterbildung Pädiatrische Intensiv- und Anästhesiepflege

Gem. Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG)

Termin: ab 15.04.2020 Blockunterricht

Schnellinfos

  • Modularer Aufbau inkl. Modulprüfungen
  • Mindestens 720 Stunden theoretischer Blockunterricht inkl. Einheiten des selbstgesteuerten Lernens
  • Mindestens 1500 Stunden praktische Weiterbildung in der pädiatrischen und neonatologischen Intensivversorgung und der Anästhesiepflege
  • Abschlussprüfung (praktisch, mündlich)
  • Teilnahme an der Weiterbildung nur möglich, wenn der Arbeitgeber der Teilnahme zugestimmt hat und ein Weiterbildungsvertrag zwischen Arbeitgeber und Hanse Institut geschlossen wurde. Nähere Auskünfte hierzu durch die Leitung der Weiterbildung oder die Geschäftsführung des Hanse Instituts

Kurzbeschreibung:

Die pädiatrische Intensiv- und Anästhesiepflege umfasst die pflegerisch-komplexe Betreuung vom unreifen Frühgeborenen bis hin zum jungen Erwachsenen. Eine professionelle Fachpflege schafft die Verbindung zwischen hochtechnisierter Versorgung und individueller, entwicklungsfördernder Pflege. Sie sichert die Qualität der pädiatrischen und neonatologischen Versorgung in High-Care-Einheiten und im Anästhesiebereich.

Eine Aufnahme in die Weiterbildung ist nur möglich, wenn zwischen dem Arbeitgeber der Weiterbildungsinteressierten und dem Hanse Institut ein Kooperationsvertrag geschlossen wurde. Nähere Auskünfte hierzu erteilt die Leitung der Fachweiterbildung oder die Geschäftsführung des Hanse Instituts.

Teilnahmevoraussetzungen

- Abgeschlossene Ausbildung in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege

- Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung

- Mindestens sechs Monate Berufserfahrung im Bereich der pädiatrischen Intensiv- und Anästhesiepflege

- Zustimmung des Arbeitgebers zur Teilnahme an der Weiterbildung

- Abgeschlossener Kooperations- und Weiterbildungsvertrag zwischen Arbeitgeber der Teilnehmenden und Hanse Institut - nähere Auskünfte hierzu durch die Leitung der Weiterbildung oder die Geschäftsführung des Hanse Instituts.

UNTERRICHTSBLOCKZEITEN

Start: 15.04.2020

Kursdauer: 24 Monate

Blockunterricht, i.d.R. 1 Unterrichtsblock à 5 Tage pro Monat

Die genauen Blocktermine erhalten Sie auf Anfrage.

Schwerpunkte

Die Anforderungen an die Qualität der neonatologischen und pädiatrischen Intensiv- und Anästhesieversorgung steigen kontinuierlich. Das zeigt sich u.a. auch in den Vorgaben des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) zur pflegerischen Fachquote in der Neonatologie.

Die Fachweiterbildung Pädiatrische Intensiv- und Anästhesiepflege am Hanse Institut Oldenburg bietet die Möglichkeit, sich kompetenz- und handlungsorientiert sowie auf Basis pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse für die spezifischen Anforderungen der neonatologischen und pädiatrischen Intensivversorgung sowie pädiatrische Anästhesiepflege zu qualifizieren. Die Weiterbildung ist modular aufgebaut, dauert zwei Jahre und wird berufsbegleitend angeboten. Der nächste Fachweiterbildungskurs startet im Oktober 2019.

Die Weiterbildung hat sechs Themenschwerpunkte:

  • Berufliche Grundlagen (u.a. theoriegeleitetes Pflegehandeln, Ethik, Ökonomie)
  • Entwicklungen initiieren und gestalten (u.a. Projekt- und Qualitätsmanagement)
  • Kernaufgaben der pädiatrischen Intensivpflege (u.a. Überwachung und Notfallmanagement, Ethik, Recht)
  • Intensivpflichtige Erkrankungen in der pädiatrischen Versorgung
  • Versorgung Früh- und kranker Neugeborener (u.a. Erstversorgung, komplexe Erkrankungen der Neonatologie, familienorientierte und entwicklungsfördernde Pflege)
  • Grundlagen und Kernaufgaben der Anästhesie (u.a. fallorientierte Anästhesie, Gestaltung perioperativer Abläufe)

Die theoretische Weiterbildung ist eng verzahnt mit der praktischen Weiterbildung. Die praktische Weiterbildung beinhaltet Einsätze in der

  • Pädiatrischen Intensivpflege (mindestens 500 Stunden)
  • Neonatologischen Intensivpflege (mindestens 500 Stunden)
  • Anästhesiepflege (mindestens 500 Stunden)
  • sowie in Wahlpflichteinsatzbereichen (mindestens 300 Stunden), z.B. Kreißsaal, Kinderhospiz, ambulante pädiatrische Versorgung

Während der praktischen Weiterbildung sind drei benotete Leistungsnachweise zu erbringen.

Nach Abschluss der Weiterbildung sichern Sie als Expert/-in die Qualität der Versorgung kritisch kranker Kinder. Sie vertreten die Profession Pflege im Behandlungsteam, stellen eine evidenzbasierte Versorgung sicher und stehen Ihren Kolleginnen und Kollegen beratend zur Seite. Sie bieten den Eltern und  Bezugspersonen kompetente Unterstützung und Begleitung zur Bewältigung der besonderen Lebenssituation.

Icon_Outline_Ausweis

Dozent/-in

Diverse
(Fachpflegekräfte für pädiatrische Intensiv- und Anästhesiepflege, Fachpflegekräfte für Intensiv- und Anästhesiepflege, Mediziner/-innen, weitere Dozent/-innen)

Icon_Outline_Austausch

Kontaktperson

Sonja Filsinger
B.A. Pflegepädagogik, Fachkraft für pädiatrische Intensiv- und Anästhesiepflege
Telefon: 0441-350 640 13
filsinger@hanse-institut-ol.de

Icon_Outline_Personengruppe

Teilnehmer/-innen

maximal 20 Teilnehmer/-innen
20 Plätze frei

Icon_Outline_Standort

Veranstaltungsort

Hanse Institut Oldenburg – Bildung und Gesundheit gGmbH
Brandenburger Straße 21 A, 26133 Oldenburg
Icon_Outline_Euro

Kosten

6.984 €
Icon_Outline_Siegel

Fortbildungspunkte

Pflegende: 40 Punkte