Anfahrt | Sitemap | Impressum | Datenschutz  
       
 
 
    Geriatrische Pflege 2018/2019
    Intensiv-/Anästhesiepflege
    Neuro-Rehabilitation 2019
    Notfallpflege Anerkennungskurs
    Notfallpflege
    Onkologische Pflege
    Pädiatrische Intensivpflege
    Pain Nurse
    Palliative Care
    Pflegeberatung 2018/2019
    Pflegeberatung 2019/2020
    Praxisanleitung 2018/2019
    Praxisanleitung 2019
 
 

 Hanse Institut Oldenburg 
 Bildung und Gesundheit gGmbH 

 Brandenburger Straße 21 A 
 26133 Oldenburg 

 Tel:  0441 - 350 640 11 
 Fax: 0441 - 361 893 54 

 info@hanse-institut-ol.de 



 
Das Hanse Institut unterstützt die
 
Das Hanse Institut ist Mitglied im Versorgungsnetz Gesundheit e.V.
 
 
   
 

WEITERBILDUNG NEURO-FRÜHREHABILITATION

Weiterbildung "Gesundheits- und Krankenpflege für neurologisch-neurochirurgische Frührehabilitation - Curriculum aktivierend-therapeutische Pflege" (DGNR)

Kursstart 11.06.2019

Die Versorgung von Patientinnen und Patienten mit schweren neurologischen Funktionsausfällen erfordert umfangreiche pflegetherapeutische Kompetenzen. Dabei kommt der aktivierend-therapeutischen Pflege in der Frührehabilitation ein hoher Stellenwert zu. Konzepte der Pflege und Therapie müssen in einem multiprofessionellen Team geplant, umgesetzt und kontinuierlich überprüft werden. Hierzu soll die Weiterbildung befähigen.

Die Weiterbildung Neurologisch-neurochirurgische Frührehabilitation am Hanse Institut Oldenburg ist modular aufgebaut und wird berufsbegleitend angeboten. Die Weiterbildung beinhaltet 168 Unterrichtstunden, 30 Stunden Praxishospitationen im Therapiebereichs sowie 90 Stunden Bedside-Teaching im Bereich der frührehabilitativen Pflege.  Das Bedside-Teaching ist anteilig in die Unterrichtsblöcke integriert (24 Std.), die weiteren Teile (66 Std.) sind im eigenen Arbeitsbereich zu absolvieren und nachzuweisen. Die Weiterbildung schließt mit einer Prüfung ab (schriftlich, mündlich, praktisch).

Die Weiterbildung unterstützt die Erfüllung des OPS 8-552 der neurologischen Frührehabilitation, in dem u.a. die Merkmale zur Durchführung der Pflege durch besonders geschultes Personal festgelegt sind.

Die Weiterbildung ist durch die Deutsche Gesellschaft für Neurorehabilitation anerkannt.

Die theoretische Weiterbildung incl. anteiligem Bedside-Teaching erfolgt im Hanse Institut Oldenburg. Die praktische Weiterbildung (weiteres Bedside-Teaching sowie Hospitation in verschiedenen Therapiebereichen) erfolgt in den eigenen Frührehabilitationsabteilungen der Weiterbildungsteilnehmer und/oder im Evangelischen Krankenhaus Oldenburg als Kooperationspartner des Hanse Instituts.

MODULE UND BLOCKZEITEN

Module

  • Modul 1 (24 Std.):  Allgemeine Grundlagen der Neuro-Frührehabilitation

  • Modul 2 (36 Std.):  Komplexe Pflegesituationen bei Patienten in der Neuro-Frührehabilitation mit Störungen von Herzkreislaufsystem, Atmung und Stoffwechsel
  • Modul 3 (70 Std.):  Komplexe Pflegesituationen bei Patienten in der Neuro-Frührehabilitation mit Störungen des ZNS und Bewusstseins

Blockphasen

Die Modulunterrichte verteilen sich auf mehrere Blockphasen. Folgende Unterrichtsblöcke sind geplant:

  • 11.06. – 14.06.2019
  • 26.08. – 29.08.2019
  • 23.09. – 26.09.2019
  • 28.10. – 30.10.2019
  • 18.11. – 21.11.2019
  • 21.01.2020 (mündliche Abschlussprüfung)

Unterrichtszeit ist jeweils von 8.30 - 15.45 Uhr.

PRAKTISCHE WEITERBILDUNG

Während der Weiterbildung sind Praxiseinsätze zu absolvieren.

  • Praktikum in der neurologisch-neurochirurgischen Frührehabilitation mit Bedside-Teaching zur aktivierend therapeutischen Pflege (66 Std.)
  • Hospitation in verschiedenen Therapiebereichen (Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Neuropsychologie) (30 Std.)

Die Praxiseinsätze finden in den blockfreien Zeiten statt und müssen bis zum Ende der Weiterbildung abgeschlossen sein.

Die Praxiseinsätze finden entweder in der eigenen Klinik der Weiterbildungsteilnehmenden statt oder können auch im Evangelischen Krankenhaus Oldenburg als Kooperationspartner des Hanse Instituts durchgeführt werden.

Während der Praxiseinsätze sind verschiedene Lernaufgaben in Bezug auf die aktivierend-therapeutische Pflege zu absolvieren und zu dokumentieren.

Die Praxiseinsätze dienen der Vertiefung des Theorieunterrichts und der Anwendung der Erlernten in der Praxis. Ebenso wird dadurch die kritische Reflexion der eigenen Versorgungspraxis gefördert.

 

PRÜFUNGEN UND ABSCHLUSS

Die Weiterbildung beinhaltet verschiedende Prüfungen

  • Prüfung Modul 1 und 3 (Kombinationsprüfung)
  • Prüfung Modul 2
  • Schriftliche Prüfung zum Ende der Weiterbildung (Klausur)
  • Praktische Prüfung zur aktivierend-therapeutischen Pflege

Nach erfolgreichem Abschluss aller Prüfungen erhalten Sie das Zertifikat "Gesundheits- und Krankenpfleger(in) in der neurologisch-neurochirurgischen Frührehabilitation - Curriculum aktivierend-therapeutische Pflege (DGNR)".

 

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN, KOSTEN UND ANMELDUNG

Teilnahmevoraussetzungen

  • Berufserlaubnis in der Gesundheits- und Krankenpflege, Gesunheits- und Kinderkrankenpflege oder Altenpflege
  • ein Jahr Vollzeit-Berufstätigkeit nach Ausbildungsende (bei Teilzeittätigkeit entsprechend länger)
  • mindestens 6 Monate Berufserfahrung in der neurologischen oder neurochirurgischen Rehabilitation
  • Nachweis der Berufspraxis durch Bescheinigung des Arbeitgebers

Kosten

  • Gesamtkosten der Weiterbildung: 2.000 €
  • Ratenzahlung möglich

Die Teilnahmegebühren werden nach Eingang der Anmeldung zu Beginn der Weiterbildung in Rechnung gestellt.

Anmeldung

online-Anmeldung

Anmeldung per Fax/Brief

 

KONTAKT

Weitere Auskünfte erteilt:

  • Frauke Wiedermann (Geschäftsführung)